Spende für die Feuerwehr

Spende Feuerwehr

Stadtnotiz vom 23.12.2014

Bei der Herstellung und Bearbeitung von Kunststoffen gibt es naturgemäß Abfall. Und dieser Abfall kann recycelt werden, in dem er zu sortenreinen und sauberen Granulat verarbeitet wird, das anschließend wieder eingesetzt werden kann. Ein Hintergrund dieses Kunststoffrecycling ist auch der ökologische Gedanke.

Weiterlesen

Aufbruch statt Untergang

Joomla Templates and WordPress Themes

Ehemalige Porzellanfabrik wird zum "Werkquartier" - Albert Rupprecht träumt vom Loft

Windischeschenbach. (mic) "In New York wären das begehrte Loft-Wohnungen", schwärmt Albert Rupprecht, als er am Freitagvormittag in der ehemaligen Porzellanfabrik aus dem Fenster blickt. Ralf Schneeberger, Geschäftsführer der R&S Versorgungs-GmbH schmunzelt über den Vorschlag des Bundestagsabgeordneten. "Wir denken zwar in erster Linie an eine gewerbliche Nutzung, aber vielleicht gibt es einmal eine Nachfrage dafür."

Weiterlesen

Recyceln statt wegwerfen

Spende Feuerwehr

Windischeschenbach. (mic) Die Firma Inoplast GmbH stockt ihre Produktion von 10 auf 20 Tonnen Kunststoffgranulat pro Tag auf. Darüber freuten sich Bürgermeister Karlheinz Budnik und die Mitglieder des Bauausschusses.

Weiterlesen